2080 – Kapitel 6 (mit Autorenkommentar)

Achtung SPOILER (am besten erst die Folge hören).

Wir erfahren noch mehr von Ulfs Vergangenheit. Besonders sein familiäres Leben und die Regelung zwischen Jenni und Ulf bezüglich ihres Sohnes Meik.

Ulf wird vorgeladen und sitzt nun einer Kommissarin gegenüber, die nicht ganz davon überzeugt zu seinen scheint, dass Ulf nicht seine eigene Wohnung abgefackelt hat.

Auch erfahren wir mehr über die Robos AG. Vor vielen Jahren noch eine kleine IT-Firma, heute der größte Roboter-Hersteller Europas. Sie stellt die Roboter her, die eine Massenarbeitslosigkeit in Europa ausgelöst hat, eben die Roboter, die Ulf sozialverträglich macht. Ähnlichkeiten mit heutigen Technologiekonzernen sind natürlich rein zufällig.

Was steht hinter der abgebrannten Wohnung? Hat Ulf sich Feinde gemacht bei seiner inoffiziellen Arbeit, über die er bei der Polizei nichts erzählen kann? War es ein Unfall? Oder steht das ganze doch in einem Zusammenhang mit seinen ersten Nachforschungen bezüglich des Todes von Prof. Dr. Albert Kringler? Die Polizei jedenfalls hat auch Ulf im Verdacht seine Wohnung wegen der Versicherungssumme in Brand gesteckt zu haben. Sein Alibi nicht vor Ort gewesen zu sein, rettet ihn dabei nicht. …

 

 

 

 

Advertisements

Hinterlasse eine Antwort.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s